Azubi-Blog

Wissen, unser Grundstein zum Erfolg!

Seminar bei Villeroy & Boch

In diesem Jahr trafen sich alle Auszubildenden aller Lehrjahre mit unserem Ausbilder, um nach Mettlach zu einer Werksbesichtigung von Villeroy & Boch zu fahren. Als erstes wurde uns erklärt was am heutigen Tage alles ansteht. Danach erzählte der Seminarleiter etwas über die Grundlagen und einige Basissachen über Keramik. Dabei erklärte er uns, was Keramik überhaupt ist und was der Unterschied zu anderen Bindestoffen ist. Außerdem erzählte er uns was für Rohstoffe benötigt werden um Keramik herzustellen und dass bei verschieden Keramikgegenstände unterschiedliche Mischungen verwendete werden. Beispielsweise hat ein Waschtisch eine andere Mischung als ein Spültisch für die Küche. Nun sprach er über den Brennvorgang und dass sich dort der Waschtisch verändert. Und man daher viel Erfahrung und mehrere Versuche braucht, um bei einem neuen Keramikprodukt die richtige Form zu bauen, damit das neue Keramikprodukt nach dem Brennen richtig ist.

Als er damit fertig war, machten wir eine Werksführung. Als erstes wurde uns die Mischanlage gezeigt, in der die Stoffe zusammengemischt werden. Weiter ging es dann in die Weiterverarbeitung. Hier fiel sofort auf, dass mittlerweile sehr viele Aufgaben von Robotern übernommen worden sind. Außerdem wurde uns ein Film gezeigt, was im Roboter genau gemacht wird. Weiter ging es zu einem Roboter, wo die Keramikprodukte mit einer Glasur sowie mit Farbe bespritzt worden sind. Abschließend ging es zum Brennofen der über 100 Meter lang ist.

Nachmittags haben wir uns in einem kleinen Kinosaal einen kurzen Film angesehen, der anlässlich des 250 jährigen Bestehen von Villeroy und Boch gedreht wurde. 

Im letzten Teil des Seminars erfuhren wir noch einiges über ViClean und seine Funktionen,  das Directflush, das Spülrandlose WC sowie den Unterschied zwischen Acryl und Quaryl.

Autor: Julian

In der größten Niederlassung von Eisen-Fischer in Limburg macht Julian seine Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel. Der 18-Jährige ist derzeit im zweiten Lehrjahr.

Kommentare sind deaktiviert.